Grundstufe

An unserer Schule gibt es zur Zeit in der Primarstufe vier Lerngruppen mit Jahrgangsmischung 1.-3. und 2.-4. Jahrgangsstufe. In jeder Lerngruppe wird für die Kinder täglich Freiarbeitszeit angeboten, begleitet von der jeweiligen Klassenleitung und einer pädagogischen Fachkraft. Beim differenzierten Unterricht werden die Kinder in Kleingruppen oder Neigungsgruppen eingeteilt. Auch hier erfolgt, wenn möglich, die Altersmischung.

Image

Englisch von Anfang an

Students in our elementary Montessori school enjoy learning English from the first grade.  Because we believe that utilizing the language is key to speaking, we implement a dynamic, brain-friendly foreign language acquisition approach.

A native English speaking teacher guides 1st and 2nd grade groups through a two-year program that allows the students to be immersed in the language through movement and music.  Emphasis is on understanding through observation and listening...while having fun!

Small groups of 3rd and 4th grade students meet for English lessons twice a week. The hands-on lessons are filled with active listening and speaking opportunities.  In addition to short homework assignments, they practice written as well as oral English through a variety of free-choice materials.  The 4th graders especially enjoy writing and receiving mail from their personal pen friends in America.


Die Grundschüler an unserer Montessorischule lernen schon ab der ersten Klasse Englisch. Weil wir glauben, dass die aktive Anwendung ein Schlüssel zum Sprechen der Fremdsprache ist, führen wir eine dynamische und kindgerechte Lehrmethode durch.

Eine Lehrerin mit Englisch als Muttersprache begleitet Gruppen von Schülern der ersten und zweiten Jahrgangsstufe durch ein zweijähriges Programm, das den Kindern erlaubt in die Fremdsprache durch Musik und Bewegung einzutauchen. Der Schwerpunkt liegt auf Verstehen der Sprache durch Beobachtung und Zuhören, während die Schüler dabei Spaß haben.

Kleingruppen von 3. und 4. Klässlern treffen sich zwei Mal pro Woche zum praxisnahen Englischunterricht. Dieser bietet eine Vielzahl an aktiven Hör- und Sprechanlässen. Zusätzlich zu kurzen Hausaufgaben haben die Schüler die Möglichkeit sowohl ihr mündliches als auch ihr schriftliches Englisch anhand von unterschiedlichen Freiarbeitsmaterialien zu üben. Die 4. Klässler freuen sich besonders, wenn sie ihren persönlichen Brieffreunden schreiben oder von ihnen Post bekommen

Mit Lesen punkten

Wir sind Mitglied im Portal "Antolin - Mit Lesen punkten".
rabe

Was ist Antolin?

Antolin ist ein innovatives Portal zur Leseförderung von der ersten bis zur zehnten Klasse!

Die Schüler/-innen lesen ein Buch und beantworten dann interaktive Quizfragen zum Inhalt.

Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Schüler/-innen, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen. Dadurch unterstützt Antolin die selbstbestimmte Entwicklung der eigenen Leseidentität.

Image
Image

Offene Ganztagsschule

Wir bieten in der Grundstufe die offene Ganztagsschule an. Die Struktur des Tages und auch die Angebote sind den Bedürfnissen unserer jüngsten Schüler angepasst.

Qualifizierte Lehrkräfte und Pädagogen wollen durch ihre Angebote, die über den staatlichen Lehrplan hinaus gehen, Interessen und Begabungen der Kinder wecken, ausbauen und erleben lassen.

Die verschiedenen Angebote der Grundstufe sind zum Teil im musischen, kreativen, sprachlichen, und auch motorischem Bereich zu finden:
Theater, Sport, Experimente, Englisch und Spanisch, Rhythmik  und vieles mehr.

Die Angebote der offenen Ganztagsschule treffen auf gute Resonanz, bereits 60 % unserer Grundschüler nehmen daran teil.

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!“
Dieses Seneca-zitat findet sich auch in der Pädagogik Maria Montessoris wieder, die die Vorbereitung auf das spätere, wahre Leben propagiert.

Mittel-/Oberstufe

Im Anschluss an die Grundstufe wechseln unsere Schüler nahtlos in die Mittelstufe (Jahrgänge 5 – 7) über. Die räumliche Nähe von Grund- und Mittelstufe sowie jahrgangsübergreifende Projekttage erleichtern den Einstieg in die neue Stufe ungemein.
Altersgerechte Angebote der Offenen Ganztagsschule der Sekundarstufe, die den Schülern die Möglichkeit geben ihre Talente zu entdecken und zu entfalten, sind für die Mittelstufe kennzeichnend.
Robotik, Spanisch, Textiles Gestalten oder auch Rechtschreibkurse mit einer diplomierten Legasthenietrainerin bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten.
In der siebten Jahrgangsstufe haben die Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Chance in alle berufsorientierenden Zweige (Wirtschaft/Technik/Soziales) „hineinzuschnuppern“ und sich im folgenden Jahr auf ein Fach zu fokussieren, das sie dann auch in den Abschlussprüfungen der 9. Jahrgangsstufe (Quali) und 10. Jahrgangsstufe (Mittlerer Schulabschluss) ablegen werden.

Image

Trotzdem haben die Schüler die Gelegenheit, mittels Offener Ganztagsschule, die Inhalte der anderen Fächer nicht komplett aus ihrem Schulleben streichen zu müssen.
Mit Beginn der Mittelstufe (ab 8. Jahrgangsstufe) haben die Schüler zusätzlich die Gelegenheit in der Übungsfirma „Nordwind“ mitarbeiten zu können und mit dem Abschluss ihrer Schulkarriere ein Diplom der IHK zu erwerben, das potentiellen Arbeitgebern ein sehr aussagekräftiges und detailliertes Zeugnis über die Kompetenzen der Schüler darlegt.
In der 8. Jahrgangsstufe beginnen die Schüler mit der „Großen Montessoriabschlussarbeit“. Die Abschlussarbeit der Schüler stellt eine Kombination von Theorie, Praxis und Präsentation zu einem selbstgewählten Thema dar. Der öffentliche, sehr festliche Rahmen dieser Veranstaltung  stellt für viele Schüler das Highlight ihrer Schulkarriere dar. Bereits in der neunten Jahrgangsstufe angekommen, beginnt nach der Präsentation der Abschlussarbeiten die Konzentration auf die Abschlussprüfungen zum Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule. Diesen legen wir als Externe gemeinsam an der Mittelschule Frankenwald in Naila ab. Ebenfalls dort werden die Abschlussprüfungen zum Mittleren Schulabschluss der Mittelschule abgelegt.
Im Anschluss stehen den Schülern alle Möglichkeiten offen. Egal, ob sie weiterhin die Schulbank an der Fachoberschule (FOS) und den Weg zum Allgemeinen Abitur einschlagen wollen oder eine Ausbildung anstreben. Wir sind uns sicher, unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf das weitere Schul- und Berufsleben sowie das Leben als solches, vorbereitet zu haben. Mit gutem Gewissen können wir sie in die Welt von morgen entlassen und freuen uns immer wieder, wenn viele auch nach einigen Jahren immer wieder gerne an die Schule kommen und die gemeinsame Schulzeit mit ihren Lehrkräften Revue passieren zu lassen.

Die offene Ganztagsschule

Mit dem jeweiligen Start in ein neues Schuljahr, werden auch die Angebote der offenen Ganztagsschule mit Spannung erwartet!

Die Montessorischule Berg hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, ihre Schüler auf das spätere Leben vorzubereiten, Fertigkeiten zu entwickeln und Fähigkeiten auszubauen.

Mit der Institution Schule verbinden die meisten Menschen ihre eigene Schulzeit, die fast ausschließlich die kognitiven Fähigkeiten der zu bildenden Schüler angesprochen oder in manchen Fällen auch angebrüllt hat.
Der moderne ganzheitliche Bildungsbegriff steht für den lebenslangen Entwicklungsprozesses eines Menschen, in welchem er seine kognitiven, kulturellen und lebenspraktischen Fähigkeiten erweitert. Durch die Möglichkeit zur Erprobung der personalen und dem Erwerb bzw. Ausbau sozialer Kompetenzen möchten wir unsere Schüler optimal auf das spätere Leben in einer globalisierten Welt vorbereiten!

  

Junge Menschen benötigen Raum, Zeit und soziale Bedingungen, um diesen bildungsidealistischen Gedanken von Schule zu verwirklichen.
An der Freien Montessori-Schule Berg werden wir diesen Forderungen zusätzlich in der offenen Ganztagsschule gerecht, in der die Schüler aus einer Vielzahl von Angeboten auswählen können, um interessengeleitet ihre Kompetenzen zu erfahren und Fähigkeiten zu schulen.
Wir alle kennen das Bild vom schusseligen Professor, der nicht in der Lage sein soll, einen Nagel in die Wand zu schlagen! Der zunehmenden „Verkopfung“ unseres Nachwuchses und der  Verzerrung des menschlichen Bildungsideals wollen wir entgegen steuern.


Wir wollen auf das spätere Leben vorbereiten und nicht daran vorbei...

Die Angebotspalette in der Mittelstufe reicht von Spanisch über Foto-AG, Textiles, Schmiede, bis zum Rechtschreibtraining. Die Kurse werden jedes neues Schuljahr neu festgelegt.

ÜFA – Übungsfirma

Die Zukunft beginnt jetzt. Mit dem IHK-Abschluss die 10. Klasse beenden.

Die Firma Nordwind GmbH kauft und verkauft Waren, schreibt Rechnungen und – wenn es sein muss – auch mal Mahnungen, gestaltet Flyer und Prospekte und die Angestellten bekommen dafür ihr Gehalt.

Klingt alles erst einmal wie der ganz normale Tagesablauf in einer Firma. Nur das hier alles virtuell abläuft. Denn Nordwind ist „nur“ eine Übungsfirma. Geleitet wird sie von Schülern der Montessorischule Berg im Landkreis Hof- und das ziemlich erfolgreich.

Eine Übungsfirma wirtschaftet und handelt unter Echtbedingungen, etwa so wie ein Flugsimulator für Piloten.

Die Anzahl der Übungsfirmen in Deutschland bewegt sich zwischen 500 + 600. Aber keine ist wie unsere Nordwind GmbH.

Als jüngste Übungsfirma im deutschen Übungsfirmenring wickeln wir Geschäfte mit erwachsenen Umschülern oder Fachoberschülern von Berufskollegs ab. Ab und an sogar international oder in englischer oder spanischer Sprache. Der alljährliche Messebesuch auf der Übungsfirmenmesse, die jedes Jahr in einer anderen großen, deutschen Stadt stattfindet, ist neben unserer Weihnachtsfeier ein kleines Highlight. Diese gemeinsamen Aktionen stärken das „Wir-Gefühl“, führen zum Übernehmen von Verantwortung und noch höherer Motivation.

Neben der ganzen praktischen Arbeit im Übungsbüro in Berg erhalten unsere Schüler auch theoretisches Fachwissen aus dem dreijährigen Ausbildungsberuf „Kaufmann/frau für Büromanagement“. Am Ende der ÜFA-Ausbildungszeit steht der große IHK-Abschlusstest an. Dieser findet in der IHK Hof statt. Das IHK-Diplom können die Schüler später ihrer Bewerbung beilegen und steigern so ihre Chancen auf eine noch erfolgreichere Zukunft! 

 

 

Aus Erfahrung wissen die Schüler der Schülerfirma „Mathe-Material“, dass Handlungsorientierung ein nicht zu verachtender Aspekt der Montessori-Pädagogik ist. Aus diesem Grund haben sie sich dazu entschlossen in Eigenregie Materialen herzustellen, die mathematische Sachverhalte be-greifbar machen.

In enger Kooperation mit dem AWT(Arbeit/Wirtschaft/Technik)-Unterricht lernen die Schüler Begriffe wie „Absatz“, „Umsatz“, „Produktion“, etc. in ihrem wahren Kontext kennen. Neben unterrichtlichen Sachverhalten erlernen nicht zu verachtende Tugenden wie „Pünktlichkeit“, „Genauigkeit“ und „Zuverlässigkeit“, die ihnen in ihrem weiteren Schul- und Berufleben nur von Vorteil sein können.

video_player_nordwin.jpg

Ipad an der Monte

Die Frankenpost berichtete in ihrem Artikel über unsere weite Ipad Klasse

Die 18 Schüler der siebten Jahrgangsstufe sind der zweite Jahrgang an der Freien Montessori-Volksschule Berg, die im Unterricht mit dem iPad Pro 11 arbeiten. Im vergangenen Schuljahr startete der Pionierjahrgang "Digitale 7", und nun wird das Erfolgsmodell 1:1 fortgesetzt, was bedeutet, dass jeder Schüler sein eigenes Tablet zur Verfügung gestellt bekommt. 

Weiterlesen... 

Image

Sprache in der Mittel-/Oberstufe

Image
English

Wie in jedem Schuljahr unternimmt die 7. Jahrgangsstufe eine Studienfahrt nach London, um im Unterricht behandelte Sachverhalte nicht nur via Fotos oder Bilder kennen zu lernen, sondern im Original zu begegnen. Dabei begegneten sie im letzten Jahr nicht nur Big Ben, Tower Bridge und dem Tower of  London, sondern auch originalen Briten, die sich wirklich als so höflich herausstellen, wie sie in den Englischbüchern angekündigt wurden.

Nun ging es auch darum, nicht nur Grammatikregeln anzuwenden, sondern es bedurfte auch einer gehörigen Portion Mut, den Fremden auf Englisch anzusprechen, eventuell Rückfragen zu stellen und die zum Teil vorherrschende „Nicht-Oxford-Aussprache“ seines Gegenübers zu verstehen.

Um viele Erfahrungen reicher, entschlossen wir uns, nach Möglichkeiten zu suchen, die sprachlichen Fertigkeiten unserer Schüler („Sprache kommt von sprechen!“) zu verbessern. Mrs. Mueller, ihres Zeichens Muttersprachlerin und Schülermutter, bietet seit diesem Schuljahr (2009/2010) einen „English-Conversation“-Kurs auf freiwilliger Basis an, an dem alle Schüler der Mittelstufe teilnehmen können.

Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen Alltagssituationen, die sprachlich gelöst werden müssen. Dabei erwerben unsere Schüler Sprachkompetenz, erweitern ihren Wortschatz und schöpfen so Selbstvertrauen, um nicht nur mit Briten, sondern mit allen Englisch sprechenden Menschen ins Gespräch zu kommen.

Dies erweist sich im Zeitalter der Globalisierung und der Tatsache, dass Englisch die Handelssprache Nummer 1 ist, als genauso nützlich wie notwendig, um unsere Kinder auf das zukünftige Wirtschafts- und Berufleben vorzubereiten.

Spanisch

Seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 haben unsere Mittel/Oberstüfler die Möglichkeit, eine zweite Fremdsprache an unserer Schule zu erlernen. Die Jungen und Mädchen besuchen dabei freiwillig die Spanisch-AG von Senora Ruiz-Tornero.

Neben Mandarin („Hochchinesisch“) und Hindi („Hochindisch“), die sowohl unsere Ohren als auch unseren Gaumen, vor fast unlösbare Aufgaben stellen, steht Spanisch als Muttersprache an dritter Stelle der meist gesprochenen Weltsprachen. Außer im europäischen Mutterland finden wir Spanisch in fast allen Ländern Süd- und Mittelamerikas als offizielle Amtssprache. Darüber hinaus ist der Einfluss des Spanischen in den südlichen Bundesstaaten der USA nicht zu übersehen und wird in naher Zukunft noch zunehmen.

Die Globalisierung unserer Welt und damit ein reger, nicht nur medialer Austausch ist Gang und Gäbe. Um unsere Kinder auf das zukünftige Wirtschafts- und Berufsleben vorzubereiten, wollen wir ihnen die Möglichkeit bieten, diese Weltsprache spielerisch zu erlernen.

Im bayerischen Schulsystem ist der Bildungsweg keine Sackgasse, sondern nach „oben“ hin offen. Mit erfolgreich absolvierten, mittleren Schulabschluss ergibt sich die Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife nachzuholen. Dafür sind Grundkenntnisse in einer zweiten Fremdsprache Voraussetzung. Auch in diesem Fall möchten wir unseren Kindern Wege ebnen, die für sie zu einem späteren Zeitpunkt in Betracht kommen könnten.

Die Freude bereits kleine Dialoge in Spanisch führen zu können, im Urlaub seine ersten erlernten Worte anwenden zu können, sind Motivation und Triebfeder für unsere Schüler, dieses Angebot wahrzunehmen.

Seit September 2014 leitet Frau Raquel Rodriguez Tardio die Spanisch-Kurse im offenen Ganztag in  der Mittelstufe und auch in der Grundstufe.

Montessori-Abschlussarbeit

Der Weg ist das Ziel – nicht nur das Produkt!

 

Die Große Montessori-Abschlussarbeit gehört zum Montessori-Abschluss und ist ein Höhepunkt in der Laufbahn unserer Schülerinnen und Schüler. Hier stellen sie einer breiten Öffentlichkeit und einer Jury aus Vertretern der Wirtschaft, Schule sowie den Eltern ihre Arbeit vor, die sie in der ersten Hälfte des neunten Schuljahres in Begleitung eines Mentors erstellt haben.

Das Thema wählen sich die Schülerinnen und Schüler selbst.  Anschließend haben sie die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit dem Thema ihrer Wahl auseinanderzusetzen.

Die Verbindung von Theorie und Praxis und die anschließende Präsentation stellen die drei Säulen dieser Arbeiten dar. Sie bestehen aus einem praktischen Teil (Werkstück), einem theoretischen Teil (schriftliche Facharbeit), der Gestaltung eines Präsentations-Tisches, sowie der medienunterstützenden Präsentation der Arbeit vor Publikum und Jury.

Das Einbeziehen außerschulischer Lernorte, der Erwerb von Kompetenzen im Austausch mit Mentoren, Praktikumsbegleitern und Fachleuten, Ausbildung von Schlüsselqualifikationen wie Ausdauer, Problemlösefähigkeit, Kreativität,…all’ das trägt der Vorbereitung auf ein zukünftiges Beruf- und Arbeitsleben Rechnung.

An mehreren Abenden in der zweiten Woche nach den Weihnachtsferien ist es dann endlich so weit: Vor einer externen Jury und einem breiten Publikum stellen sich die jungen Erwachsenen der Herausforderung. Nicht selten überzeugen die Schüler im Publikum sitzende Arbeitgeber und wecken bei diesen das Interesse an ihrer Person.

Für die Montessori-Arbeit und ihre Präsentation wird ein Zertifikat verliehen.

Im Anschluss an die einzelnen Präsentationen haben Interessenten die Möglichkeit die jeweiligen Stände der Schüler zu besuchen, um mit ihnen vertiefende Fachdiskussionen führen zu können.

Sonderförderung und Hochbegabung

Eine Vielzahl von Materialien und Angeboten soll für alle Schülerinnen und Schüler, auch für Kindern mit Hochbegabung und mit sonderpädagogischen Förderbedarf ein optimales Lern- und Entwicklungsklima ermöglichen. Über „Freie Arbeit“ und verschiedene Workshopangebote im Rahmen des Unterrichts werden eigenständiges, kreatives und fächerübergreifendes Arbeiten der Schüler gefördert.

Grundlage für die Lerninhalte bildet der bayerische Lehrplan für Grund- und Hauptschulen. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen.

Legasthenietraining

Seit dem Schuljahr 2016/17 bietet eine „Diplomierte Legasthenietrainerin (EÖDL)" an unserer Schule, auf Grundlage der Montessori-Pädagogik, für betroffene Schülerinnen und Schüler ein individuelles Legasthenietraining an. Im Rahmen einer pädagogischen Förderdiagnostik, welche ein pädagogisches Testverfahren und eine ausführliche Fehleranalyse beinhaltet, werden die entsprechenden Problembereiche des jeweiligen Kindes bzw. Jugendlichen festgestellt. Anschließend wird ein individueller Trainingsplan entworfen, der in Einzeltrainingsstunden bearbeitet wird.

© 2020 Montessori-Volksschule Berg